Close
Fünf-Sterne-Bewertung bei Amazon

Fünf-Sterne-Bewertung bei Amazon

Peter schreibt am 17.2.2021 unter der Überschrift: „Guter Einblick in das Thema Borderline-Persönlichkeitsstörung“: „Wer einen Roman zum Thema Borderline schreibt, läuft Gefahr, sich schnell aufs Glatteis zu begeben. Zu viele Vorurteile und Klischees sind in der Gesellschaft unterwegs. An einigen Stellen scheint der Autor tatsächlich kurz davor zu sein, sich darin zu verlieren, zu dick aufzutragen. Aber es empfiehlt sich, das Buch bis zum Schluss zu lesen. Dort erfährt man einerseits, dass es sich um einen – teilweise – (auto)biografischen Roman handelt, der zu größten Teilen auf tatsächlichen Ereignissen beruht. Andererseits basieren einige Kapitel den Angaben zufolge auf Recherchen in wissenschaftlicher Literatur. Dies gilt insbesondere für die Beschreibung von Therapiestunden, in denen sich häufig das ambivalente Verhalten der Protagonistin zeigt. So ist davon auszugehen, dass die Geschichte weitgehend der Realität entspricht. Akzeptiert man diese Überlegung, gibt Marten de Trieste mit „Voll neben dem Gleis“ einen nachvollziehbaren Einblick in einige Facetten des schwer zu erfassenden Krankheitsbilds Borderline-Persönlichkeitsstörung und die Auswirkungen auf eine Liebesbeziehung. Borderline gibt es in unterschiedlichen Ausprägungen. Maya, die Protagonistin, scheint besonders hart betroffen zu sein. Ein positiver Nebenaspekt der Geschichte ist die Darstellung des zynischen Umgangs von Behörden und Staat mit einer Borderline-Patientin. Kritisch anzumerken ist, das einige Kapitel etwas weitschweifig sind. Hier hätte ein Eindampfen des Textes dem Lesefluss gut getan. Trotz dieses leichten Makels erhält das Buch von mir die volle Anzahl an Sternen“


Hier kann man das gedruckte Buch, eine Epub- oder eine Kindle-Version bestellen.