Close
Screenshot rnd.de

Interview mit 54-jährigem Borderline-Betroffenen

Das Redaktionsnetzwerk Deutschland hat online ein Interview mit einem 54-jährigen Borderline-Betroffenen veröffentlicht. Darin geht es unter anderem darum, „wie sich das im Alltag äußert, erklärt Rolf Klauke, der seine Diagnose vor mehr als zehn Jahren bekam.“ Klauke arbeitet laut rnd.de neben seinem Beruf als Industrie­schreiner als Trainer des sogenannten Stepps-Programms. Dieses soll Betroffenen helfen, zu lernen, ihre Emotionen zu kontrollieren und Probleme systematisch zu lösen. In dem Interview erklärt Klauke, warum das für Menschen mit Borderline wichtig ist.

 


Hier kann man mein gedrucktes Buch „Voll neben dem Gleis | Borderline-Roman“, eine Epub- oder eine Kindle-Version bestellen.