Close

Fettnäpfchen

Zufrieden mit ihrem Tun schaut Maya hoch. Vis-à-vis liegt ein älterer Mann im Fenster. Er stützt sich auf ein Kissen und beobachtet sie. Ein verwaschenes Breitripp-Unterhemd lässt die behaarten Unterarme und Schultern voll zur Geltung kommen. Er hat trotz der frühen Stunde eine Flasche Bier neben sich stehen und erfüllt damit bestens die Voraussetzungen, um als Archetypus eines Bewohners dieses Viertels durchzugehen. Als sie weitergehen will, ruft der Mann: «Hallo! Junge Frau?»

Maya sieht zu ihm hinüber. «Meinen Sie mich?»

«Natürlich. Sonst ist niemand da. Kommen Sie bitte einmal her?»

«Warum sollte ich?»

«Weil ich Sie darum bitte.»

Diesem starken Argument hat Maya nichts entgegenzusetzen. Sie überquert die Straße und postiert sich unter dem Fenster. «Und jetzt?»

Der Mann hält ihr einen Fünfeuroschein hin. «Können Sie mir bitte vom Kiosk nebenan zwei Flaschen Bier holen?»

Maya blickt nach links, in die Richtung, in die der Mann gedeutet hat. Sie sieht tatsächlich drei Häuser weiter einen Kiosk, den sie bislang nie beachtet hat. Dabei ist er mit der kleinen Flagge einer Speiseeismarke, den bunten Süßigkeitenbehältern im Schaufenster und dem Plakat, auf dem Werbung für die lokale Tageszeitung gemacht wird, nur sehr schwierig zu übersehen. «Warum gehen Sie nicht selbst? Sie scheinen im Moment nicht so viel zu tun zu haben, oder?»

Der Mann greift neben sich, hebt zwei Krücken hoch und zeigt sie Maya. «Würde ich gern. Mit nur einem Bein ist das aber gar nicht so einfach.»

«Wie, nur ein Bein?»

«Das andere hat man mir vor einigen Monaten abgenommen. War zu schwarz, um es dranzulassen, haben die Ärzte gesagt. Mit den Krücken komme ich noch nicht zurecht. Die Prothese sitzt scheiße. Deshalb habe ich nur selten Lust, sie anzulegen.«

Maya errötet. «Tut mir leid. Konnte ich nicht ahnen. Fettnäpfchenpolka.» Sie nimmt den Schein, geht zum Kiosk, kauft das Bier und bringt dem Mann die beiden Flaschen und das Wechselgeld.»

«Danke, junge Frau.»

«Entschuldigung noch einmal.»


Hier kann man das gedruckte Buch, eine Epub- oder eine Kindle-Version bestellen.