Close

Rezension von heavythrillingpolish auf Instagram

Heavythrillingpolish bei Instagram

Vor kurzem habe ich euch mein current read von @martendetrieste vorgestellt, heute gibt es die Rezension dazu. Ich wollte ursprünglich nur “reinlesen” und vorher was anderes beenden, aber die Geschichte um Maya und Michael hat mich nicht mehr losgelassen. Daraus schließen wir: Es hat mir gefallen. Sehr sogar.

Maya leidet am Borderline-Syndrom, einige weitere Erkrankungen wie Depressionen, Essstörung und selbstverletzendes Verhalten sind eng damit verknüpft. Sie lernt den um einiges älteren, verheirateten Michael kennen. Und weil Maya so ist, wie sie ist, driftet der Roman nicht in ein midlife crisis-Klischee ab. Michael verliebt sich in Maya, ob diese jedoch fähig ist, seine Liebe zu erwidern, bleibt eigentlich offen. Mit einer unfassbaren Engelsgeduld bringt Michael Verständnis für Mayas manchmal unmögliches Verhalten auf. Er unterstützt sie in allen Belangen, von emotional bis finanziell.

Selbstverständlich ist der Großteil von Mayas oftmals distanziertem und anstrengendem Verhalten auf die Krankheit zurückzuführen. Dass Michael, der keine Probleme damit hätte, eine andere Freundin zu finden, mit der er … nennen wir es „die Leichtigkeit des Seins“ genießen könnte, trotzdem zu ihr hält, dafür zolle ich ihm höchsten Respekt und eine Prise Mitleid. Es lohnt sich, bis zur letzten Seite mit zu fiebern, denn das Ende fährt einem noch einmal ordentlich in die Glieder.

Marten hat einen lockeren und unterhaltsamen Schreibstil, sodass ich kein Problem damit habe, wenn er an manchen Stellen eventuell weiter ausholt als nötig. Das Buch ist top recherchiert und stellt in meinen Augen eine Hilfestellung für Angehörige und Freunde von Borderlinern dar. Dass Maya nicht stellvertretend für alle Erkrankten steht, ist selbstredend, denn natürlich wirkt sich die Krankheit unterschiedlich aus. Eine Leseempfehlung für jeden, der psychologisch ein bisschen interessiert ist und Lovestorys ohne Weichspüler mag. Mein Dank an Marten, dass ich das Buch lesen durfte.

Hier der Link zum Original bei Instagram